Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Angelobung der neuen Gemeindevertretung

zur Übersicht

Mit der konstituierenden Sitzung am 19.03.2021 wurde die Zusammensetzung der neuen Gemeindevertretung offiziell.

Mit der konstituierenden Sitzung am 19.03.2021 wurde die Zusammensetzung der neuen Gemeindevertretung offiziell.

 

Es handelt sich dabei zwar um einen reinen Formalakt, dennoch hat die erste Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Feistritz an der Gail in der neuen Legislaturperiode eine hohe Symbolkraft.

 

In dieser konstituierenden Sitzung werden nicht nur die neuen Gemeindemandatare angelobt, sondern auch die Mitglieder des Gemeindevorstandes und deren Stellvertreter als gewählt erklärt.

 

Aufgrund der aktuellen Situation wurde, unter strengsten Corona Auflagen und vorheriger SARS-CoV-2 Antigen Tests der Beteiligten, dieser besondere Akt in der Musikschule Feistritz an der Gail mit einer begrenzten Anzahl von Ehrengästen abgehalten.

 

3 der 11 Gemeindemandatare ziehen erstmals in den Gemeinderat ein, darunter Lukas Mosser, der mit seinen erst 20 Jahren als jüngstes jemals angelobtes Mitglied in den Gemeinderat der Gemeinde Feistritz an der Gail berufen wurde.

 

Der neu gewählte Gemeinderat setzt sich aus 11 Mandataren zusammen. Davon entfallen auf die Österreichische Volkspartei 9 Sitze, die Sozialdemokratische Partei Österreichs ist mit 2 Mandaten vertreten.

Gleich zu Beginn der neuen Legislaturperiode hat der Gemeinderat der Gemeinde Feistritz an der Gail überparteilichen Zusammenhalt gezeigt und einen gemeinsamen Wahlvorschlag für die Mitglieder der einzelnen Ausschüsse eingebracht.

Auch an der Spitze der Gemeinde Feistritz an der Gail gibt es keine Veränderung. In seiner Antrittsrede nahm der wiedergewählte Bürgermeister Dieter Mörtl (ÖVP) auf die besonderen Herausforderungen der letzten Jahre Bezug und bekräftigt auch künftig sämtliche Projekte in Abstimmung mit allen im Gemeinderat vertretenen Parteien umsetzen zu wollen. Dabei wird die Umsetzung von Vorhaben aufgrund der finanziellen Einbußen, infolge der Corona-Krise, ein große Herausforderung. Des Weiteren bedankt er sich bei der Bevölkerung der Gemeinde Feistritz an der Gail für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf die nächsten sechs arbeitsintensiven Jahren als Bürgermeister dieser schönen und lebenswerten Gemeinde.